Januar 2012: Wir möchten etwas bewegen!

Anstatt Aufmerksamkeiten zur Weihnachtszeit an unsere Kunden zu verteilen, hatten wir uns im letzten Jahr dazu entschieden, eine soziale Einrichtung zu unterstützen. Unsere Spende ging an die Heilpädagogische Tagesstätte des Caritasverbandes Coburg für das Projekt:

Zirkus macht stark – Stärke macht sicher!

Spende Caritas

weiter lesen

Dezember 2011: Schimmelbildung im Bad

Das Bad ist ein besonders beliebter Platz für Schimmelpilze. Der Grund hierfür ist die zum einen oft höhere Temperatur im Vergleich zu anderen Räumen. Weiterhin ist es im Bad feucht, die Luft zieht zudem meist nur schlecht ab. Typische Stellen, an denen sich Schimmel im Bad festsetzt, sind die Silikonfugen an der Dusche und Wanne, das Mauerwerk am Fenstersturz, sowie hinter den Paneelen der Deckenverkleidung.

weiter lesen

November 2011: Fachbetrieb für Pellets und Biomasse

Firma Heinz Brückner Sanitär und Heizungstechnik ist jetzt ausgezeichneter Fachbetrieb für Pellets und Biomasse! Deutsches Pelletinstitut bescheinigt Kompetenz in Sachen umweltfreundliche Wärme aus Biomasse.

Firma Heinz Brückner Sanitär und Heizungstechnik ist jetzt ausgezeichneter Fachbetrieb für Pellets und Biomasse!

Ab sofort dürfen wir uns „Fachbetrieb für Pellets und Biomasse“ nennen. Am 30. Juni 2011 haben wir in Würzburg an einer Fachschulung des Deutschen Pelletinstituts (DEPI) und des Fachverbandes Sanitär Heizung Klima Bayern teilgenommen.

weiter lesen

Oktober 2011: Drei neue Auszubildende verstärken unser Team.

Firmenchef Frank Brückner freute sich am 01. September 2011, drei neue Auszubildende begrüßen zu dürfen. "Sie haben sich alle für einen sehr schönen und abwechslungsreichen Beruf entschieden und werden Teil eines wunderbaren Teams", so Frank Brückner.

Drei neue Auszubildende verstärken unser Team.

Der erste Ausbildungstag begann dann erst einmal mit einer „Rundreise“ in die verschiedenen Abteilungen, um dort bereits viele der Kolleginnen und Kollegen kennenzulernen.

weiter lesen

September 2011: Barrierefrei – Bewegungsfreiheit für alle, auch im Bad

Sanitärlösungen, die individuell auf die Erfordernisse, Räumlichkeiten und Wünsche der Nutzer abgestimmt sind, das ist das Ziel der DIN 18040. Die Norm berücksichtigt sowohl die Bedürfnisse Behinderter als auch älterer Personen in Sensorik, Kognition und Motorik.

Zudem ist ein solcher Badumbau durchaus förderfähig!

Die Voraussetzungen, um einen Zuschuss von der Pflegekasse zu erhalten, sind:

- Feststellung der Pflegebedürftigkeit

- Stellung des Antrags

weiter lesen

August 2011: Rückstausicherungen

Viele Abwassersysteme sind auch „nur“ auf durchschnittliche Regenwassermengen ausgelegt. Doch wir leben in Zeiten des Klimawandels – sintflutartige Regenfälle häufen sich und haben das Zeug dazu, Keller, Garagen und tieferliegende Gebäudeteile zu überschwemmen.

Weitere Ursachen für Rückstau können Kanalverstopfung, Querschnittsverengung, defekte Pumpwerke oder verstärkter Abwasserzufluss sein.

weiter lesen

Juni 2011: Wichtige Information zu Ihrer WC- Installation

... und Kleinhebeanlagen für Ihre WC - Abwasserinstallation

Wozu braucht man das?

Kleinhebeanlagen ermöglichen den Anschluss von Toiletten an Stellen, die seitens der Hausinstallationsleitungen kein Abwasserrohr in ausreichender Grüße vorhalten. Das Gerät zerkleinert nach dem Betätigen der WC-Spülung die Fäkalien und das Toilettenpapier ähnlich wie in einem Mixer, und fördert diese dann durch ein relativ dünnes Rohr zum Abwassersystem.

Unbedingt zu beachten!

weiter lesen

April 2011: Der richtige Zeitpunkt für eine Heizungswartung

Warten Sie nicht bis zum nächsten Wintereinbruch, lassen Sie Ihre Heizung regelmäßig warten. Der richtige Zeitpunkt dafür ist vor der nächsten Heizperiode. Bereits geringe Ablagerungen im Heizkessel sorgen für Energieverlust. Unsere Kundendienstmonteure reinigen die Anlage, messen die Werte und stellen sie gegebenenfalls neu ein. Nur eine bestmöglich eingestellte Heizung arbeitet energiesparend und umweltschonend.

weiter lesen

März 2011: Energiespartage 2011

Energieberatung, Fördermittelberatung und Vorträge. Das waren knapp zusammengefasst die Themen der "Coburger Energiespartage" am Samstag, 29., und am Sonntag, 30. Januar 2011, im Kongresshaus Rosengarten in Coburg. Veranstalter der Energiespartage war die Coburger Firma „Glaszentrum Koch“, die es sich auch in diesem Jahr zur Aufgabe gemacht hat, ein positives Klima für die Altbaumodernisierung und den energiebewussten Neubau zu schaffen.

weiter lesen

Pages