September 2011: Barrierefrei – Bewegungsfreiheit für alle, auch im Bad

Sanitärlösungen, die individuell auf die Erfordernisse, Räumlichkeiten und Wünsche der Nutzer abgestimmt sind, das ist das Ziel der DIN 18040. Die Norm berücksichtigt sowohl die Bedürfnisse Behinderter als auch älterer Personen in Sensorik, Kognition und Motorik.

Zudem ist ein solcher Badumbau durchaus förderfähig!

Die Voraussetzungen, um einen Zuschuss von der Pflegekasse zu erhalten, sind:

- Feststellung der Pflegebedürftigkeit

- Stellung des Antrags

10% der Umbaukosten müssen selbst getragen werden, der Zuschuss beträgt maximal 2.557,00 Euro – unabhängig von der Pflegestufe.

Auch über das Arbeitsamt, Versorgungsamt, Rentenversicherung, Berufsgenossenschaft und Sozialamt gibt es Finanzierungsmöglichkeiten.

Nicht zu vergessen - eine mögliche Fördermaßnahme über die KfW-Bank.

Steuerlich kann die Umbaumaßnahme als außergewöhnliche Belastung sowie 20% der Montagekosten (max. 600,00 Euro) aus der Handwerkerrechnung abgesetzt werden.

Mehr zu dem Thema erhalten Sie von uns auf Anfrage.